bedeckt München 22°
vgwortpixel

Literatur:Bund fürs Lesen

Die neue Show "Seitenspringer" mit Karla Paul und Günter Keil

Abwechslungsreich soll es sein, aber nicht oberflächlich. Nicht flach, trotzdem unterhaltsam. Kompetent, aber nicht abgehoben, so die Beschreibung der neuen Literaturshow "Seitenspringer" von der Literaturbloggerin Karla Paul und dem Kulturjournalisten Günter Keil. Nach der Premiere 2018 in Hamburg sind sie nun das erste Mal in München zu Gast. In der 90-minütigen Show an diesem Mittwoch im Hugendubel am Stachus stellen die Moderatoren insgesamt 18 aktuelle Bücher vor. Was den Zuschauer genau erwartet, das bleibt aber ein Geheimnis. Paul und Keil haben jeweils 60 Sekunden Zeit, dem Publikum ihre Empfehlungen schmackhaft zu machen. Sind sie fertig, stimmen die Zuschauer ab, welches Buch sie lieber lesen würden. Der Gewinner bekommt einen Punkt. Das geht schnell, das macht Spaß - so soll es sein, das "Literaturbattle".

Bücher liegen Karla Paul im Blut. Sie ist eine der erfolgreichsten Buchbloggerinnen Deutschlands und hat auch schon selbst mehrere Bücher geschrieben. Einige Jahre war sie Redaktionsleiterin des Literaturnetzwerks Lovelybooks.de und präsentiert regelmäßig Buchtipps in der Sendung "ARD-Buffet". Die Idee zu "Seitenspringer" kam ihr vor zwei Jahren. "Es gibt ja bereits viele Sachthemen, die auf Bühnen unterhaltsam besetzt werden", sagt sie, "Kochen, Hunde, Kosmetik, Gedanken lesen und vieles mehr - weshalb dann nicht auch rund ums Buch"? Zusammen mit Günter Keil hat sie ein Konzept für eine Bühnenshow erarbeitet.

Der Abend soll vor allem denjenigen Buchliebhabern die Scheu nehmen, die den Literaturbetrieb sonst immer als zu intellektuell und elitär wahrgenommen haben. Die Buchempfehlungen erstrecken sich deshalb von Buchpreisgewinnern bis zur Unterhaltungsliteratur über alle Genres hinweg. Das kommt gut an beim Publikum. "Nach einer Show gestand mir ein Mann einmal, dass er eigentlich nur von seiner Frau mitgeschleift worden sei. Danach war er aber so begeistert, dass er unbedingt noch mal wiederkommen wollte", erzählt Karla Paul von ihrem schönsten Kompliment, das sie über die Show bekommen hat.

So erfüllt sich die Vorstellung, die Karla Paul und Günter Keil für die "Seitenspringer" hatten: kurzweilig, humorvoll, jeder nimmt mindestens einen Buchtipp mit nach Hause. Gleichzeitig präsentieren die beiden aber auch viel Insiderwissen aus der Literaturbranche und der Welt der Bücher. Dazu laden sie sich immer wieder Gäste ein, die das Fach ebenso gut kennen wie sie selbst. In München an diesem Mittwoch werden die Autoren Anne Sanders und Harry Kämmerer dabei sein und ein wenig aus dem Nähkästchen des Literaturbetriebs plaudern

Seitenspringer, Literaturshow mit Günter Keil und Karla Paul, Mittwoch, 19. Juni, 20.15 Uhr, Buchhandlung Hugendubel, Karlsplatz 12