bedeckt München
vgwortpixel

"Liebesfilm" beim Filmfest München:Die Stadtromantiker

Liebesfilm Film

Lana Cooper und Eric Klotzsch spielen ein ungleiches Liebespaar in Berlin.

(Foto: Filmfest)

Das Filmfest München ist einer der besten Orte für Neuentdeckungen im deutschen Kino. Ein Highlight in diesem Jahr ist die Komödie "Liebesfilm" über ein Paar im Berliner Beziehungschaos.

Filmfestivals sind für die Zuschauer oft ein Glücksspiel, bei dem man in Kauf nehmen muss, häufiger Verunglücktes zu sehen, um gelegentlich mit etwas Besonderem beschenkt zu werden. Das gilt natürlich auch fürs Filmfest München, das noch bis zum Wochenende läuft und über 200 Filme im Programm hat. Wofür das Festival aber schon seit ein paar Jahren zu Recht gefeiert wird, ist die Sektion Neues deutsches Kino, welche dem Zuschauer die Auswahl etwas leichter macht. Seit hier Filme wie "Oh Boy" (2012), und "Love Steaks" (2013) Premiere hatten, ist die Reihe zur ersten Anlaufstelle für deutsche Filmemacher geworden, die nicht im Aufmerksamkeitstrubel der großen Festivalkonkurrenten untergehen wollen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Rente
Österreich - ein Traumland für Rentner?
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Welthandel
Die Seidenstraße geht bis Griechenland