Zu den Protesten in China:Dieses Ereignis wird Geschichte schreiben

Lesezeit: 5 min

Zu den Protesten in China: Mundschutz, Kerze und weiße Blätter: Proteste gegen die Corona-Politik in Peking.

Mundschutz, Kerze und weiße Blätter: Proteste gegen die Corona-Politik in Peking.

(Foto: Thomas Peter/Reuters)

Jetzt kesseln Polizeieinheiten Demonstranten ein: Wie das Coronavirus in Xi Jinpings Imperium zu Covid-1984 mutierte - einem nie da gewesenen Modell der technologischen Diktatur, das auf dem Zusammenspiel von Wuhan-Virus und Internetzensur beruht.

Gastbeitrag von Liao Yiwu

23. Januar 2020 - Wuhan wird abgeriegelt

Am 23. Januar 2020 kommt in der chinesischen Stadt Wuhan der gesamte Verkehr zum Erliegen. Kein Bus, kein Zug, kein Inlandsflug, keine U-Bahn und keine Fähre fahren mehr aus der Zehnmillionenstadt hinaus, deren Bewohner über Lautsprecherdurchsagen wiederholt angewiesen werden, die Stadt unter keinen Umständen zu verlassen. Der internationale Schiffsfrachtverkehr und internationale Flüge aber bleiben von diesem Verbot zunächst unberührt, und noch mehrere Wochen lang fliegen Hunderttausende Passagiere aus den infizierten Gebieten in alle Welt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Elternschaft
Mutterseelengechillt
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Zur SZ-Startseite