Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "No!"

Haben sie heute sehr hart zugeschlagen, fragt René seine Frau, die wieder mal von Polizisten arretiert und brutal befragt wurde. Alltag in Chile unter Pinochet. 1988 kam dann plötzlich eine Chance auf Veränderung, ein Plebiszit, bei dem es eine Gegenbewegung gab, mit Kandidaten und Fernsehsendezeit. Pablo Larrains dritte Arbeit zum Pinochet-Regime, so absurd lässig wie die regenbogenbunte Feelgoodkampagne, die den No-Sieg bringt.

Fritz Göttler

Im Bild: Gael García Bernal als René und Antonia Zegers als Veronica

7. März 2013, 07:382013-03-07 07:38:26 © SZ vom 07.03.2013/kath