Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "Gloria"

Gloria ist Ende fünfzig, geschieden - aber immer noch tapfer auf der Suche nach dem Glück. Sebastián Lelio folgt ihr durch ihren Alltag, was auf den ersten Blick brav naturalistisch anmutet, wenn nur die vielen surrealen Momente nicht wären. So ist es mit dem Film wie mit Gloria: Sie wirkt ganz durchschnittlich und ist gleichzeitig ganz besonders. Paulina Garcia wurde für ihre Darstellung bei der Berlinale 2013 mit dem Silbernen Bären geehrt - zu Recht.   

Martina Knoben

Neu im Kino: "Lone Ranger", "Das ist das Ende" und "Gloria", kurz vorgestellt per Video.

Im Bild: Sergio Hernandez als Rodolfo und Paulina Garcia als Gloria

Bild: Alamode Film 8. August 2013, 14:572013-08-08 14:57:00 © SZ vom 08.08.2013 /jspe