Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:Liebe in allen Aggregatzuständen

Knospend oder fast verblüht, voller Leidenschaft oder zart und zurückhaltend: In dieser Woche kommt eine Reihe vollkommen unterschiedlicher Liebesgeschichten in die Kinos. Und das ist noch lange nicht alles.

den SZ-Kritikern.

1 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Un amour de jeunesse"

-

Quelle: Peripher

Puppy-Love à la française, inszeniert von Mia Hansen-Løve - für  die fünfzehnjährige Camille geht die Welt unter, als ihr Freund Sullivan für ein Jahr nach Südamerika geht. Über ein Jahrzehnt hinweg verfolgt "Un amour de jeunesse", wie sie sich langsam an den Gedanken gewöhnt, dass die Liebe endlich ist. Melancholische Romantik, wunderbar minimalistisch gespielt von Sebastian Urzendowsky und Lola Créton.

Susan Vahabzadeh

Lesen Sie hier die ausführliche Rezension

2 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Messner"

Themendienst Kino: Messner

Quelle: dapd

Reinhold Messner ist ein Mann, wie die Berge, die er unermüdlich besteigt: schroff, gewaltig, unbeugsam, stolz. Nach Werner Herzog und Joseph Vilsmaier versucht jetzt Andreas Nickel dem Mann nahezukommen, der solche Extreme sucht. Aus der Verbindung eines getriebenen Helden mit grandiosen Naturkulissen, vor denen er zur Ameise schrumpft, ergeben sich filmische Reize, deren Wirkung der bergaffine Regisseur jedoch durch fade Nachinszenierungen korrumpiert.

Anke Sterneborg

3 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Schutzengel"

Kinostarts - 'Schutzengel'

Quelle: dpa

Til Schweiger zeigt seine Filme schon länger nur noch einer Handvoll befreundeter Kritiker, die dann auch zuverlässig Hymnen schreiben. Die Süddeutsche ist nicht Teil dieses Arrangements. Anschauen durften wir dagegen einen Spezialtrailer, in dem Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan den Besuch des Films dringend empfehlen (,,dreimal Gänsehaut total''). Noch effektiver wäre es, sie würden uns mit vorgehaltener Waffe ins Kino treiben.

Tobias Kniebe

4 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"The Deep Blue Sea"

Kino The Deep Blue Sea

Quelle: dapd

Glanzrolle für die zauberhafte Rachel Weisz und endlich wieder Gelegenheit, einem britischen Filmemacher zu begegnen, der größere Aufmerksamkeit verdient: Terence Davies, sensibler Stilist und Meister des Melodrams. Im London der frühen Fünfzigerjahre folgt er der Leidenschaft einer bedingungslos Liebenden. Passionsgemälde aus Eros und Melancholie, Zeitbild, Hommage an Vermeer und Douglas Sirk.

Rainer Gansera

5 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Kino

Quelle: Camino Filmverleih

Zeitdruck, Effizienzhetze, digitaler Overkill: Der Dokumentarfilmer Florian Opitz sucht Auswege aus dem Beschleunigungszwang der Moderne. Eine sehr persönliche Forschungsreise von den unkontrollierbaren Supercomputern des Finanzmarkts bis hin zur Aussteigeridylle auf der Alm. Zwischen diesen Polen liegen Widersprüche, die uns alle betreffen - der Film aber flüchtet in schwammigen Eskapismus.

Johan Schloemann

Lesen Sie hier die ausführliche Rezension

6 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:Wie beim ersten Mal

Kinostarts - 'Wie beim ersten Mal'

Quelle: dpa

Meryl Streep und Tommy Lee Jones setzen sich zur Eheberatung auf die Therapeuten-Couch von Steve Carell: SIE will die eingeschlafene Leidenschaft wieder erwecken, ER will vor allem seine Ruhe. Den Stars und ihren Figuren bei der hochnotpeinlichen Befragung zu ihrem Sexualleben zuzusehen, ist komisch und peinlich; am Ende erzählt diese romantic comedy erstaunlich wahrhaftig vom Älterwerden.

Martina Knoben

Lesen Sie hier die ausführliche Rezension.

7 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Bombay Beach"

Kino

Quelle: Rapid Eye Movies

Die Zukunft war gestern. Heute ist Bombay Beach eine Geisterstadt am Salton Sea in Kalifornien, wo allerlei Misfits, Gestrandete und Gescheiterte leben. Die zeigt Musikvideo-Regisseurin Alma Har'el in einem schwebenden, tanzenden, surreal anmutenden Dokumentarfilm. Allerdings ein bisschen zu "schön", um wirklich ganz wahr zu sein.

Martina Knoben

Lesen Sie hier die ausführliche Rezension.

8 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Sound of Heimat"

Kino

Quelle: 3Rosen Filmverleih

Ein Heimatfilm. Der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm ist in dieser Doku auf der Suche nach der deutschen Musikseele. Er singt kölsche Lieder, jodelt im Allgäu, jamt im ,,Antistadl'' und trifft die ,,Wellküren''. Kein rotziges Rock'n'Roll-Roadmovie, aber ein polyphoner Chor deutscher Befindlichkeiten. Und die neue Generation steht schon bereit: Volxmusik lautet das Motto, unter dem klassisches Liedgut beatgetrieben aufpoliert wird.

David Steinitz

9 / 9

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Evidence"

Kino

Quelle: Kinostar Filmverleih

Ein weiterer Teen-Horror im Wackelkamera-Gewand. Vier hübsche Jugendliche beim Zelten in der Wildnis, wo seltsame Geräusche und merkwürdiges Getier das Freiluft-Glück zum Grauen werden lassen. Grauenvoll ist allerdings auch, dass Regisseur Howie Askins die anarchischen Möglichkeiten des Genres verspielt und verkrampft eine spektakuläre Auflösung sucht, anstatt seine Zuschauer das Gruseln zu lehren.

David Steinitz

© SZ vom 27.09.2012/feko
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB