bedeckt München 14°

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:Ich packe meinen Koffer ...

Mit dem Fiat durch Italien, Roadtrip durch die USA und eine Zeitreise: Neben der Dokumentation "Italy - Love it or Leave it" kommen an diesem Donnerstag auch Kristen Stewart und Bruce Willis in die Kinos. Außerdem erwachen im Londoner East End die Untoten und Woody Allen besucht einen Film über sich selbst. Und das ist noch nicht alles.

den SZ-Kritikern.

1 / 10

Themendienst Kino: Madagascar 3: Flucht durch Europa

Quelle: dapd

Mit dem Fiat durch Italien, Roadtrip durch die USA und eine Zeitreise: Neben der Dokumentation "Italy - Love it or Leave it" kommen an diesem Donnerstag auch Kristen Stewart und Bruce Willis in die Kinos. Außerdem erwachen im Londoner East-End die Untoten und Woody Allen besucht einen Film über sich selbst. Und das ist noch nicht alles.

"Madagscar 3 - Flucht durch Europa"

Das Wichtigste zuerst: Die Pinguine sind in Hochform. Sie mischen das Spielcasino in Monte Carlo auf und kaufen dann einen Zirkus. Dort lernen die Flüchtlinge aus dem Zoo in New York den Wert artistischer Arbeit und künstlerischer Solidarität.

Susan Vahabzadeh

2 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Abraham Lincoln Vampirjäger"

Kinostarts - 'Abraham Lincoln Vampirjäger'

Quelle: dpa

Hut, Bart und Axt - in ihrer wilden Mash-up-Biografie lüften Produzent Tim Burton und Regisseur Timur Bekmambetov das blutige Geheimnis um den Präsidenten, der in seiner Jugend Vampirkiller wurde. Ein gnadenloser Genremix aus Horror, Biopic und 3D-Action, während der amerikanische Bürgerkrieg tobt: Südstaatler-Vampire gegen Abraham und seine Jagdgenossen. Ein Mythos mehr in der Lincoln-Legendenbildung.

David Steinitz

Im Bild: Benjamin Walker als Abraham Lincoln

3 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Die Qual der Wahl"

Kinostarts - 'Die Qual der Wahl'

Quelle: dpa

Wenn der eine lustigste Mann der Welt Nummer eins (Will Ferell) sich mit dem lustigsten Mann der Welt Nummer zwei (Zach Galifianakis) zusammentut, entstehen gewisse Erwartungen. Die noch gesteigert werden, wenn es um das schrägste Thema der Welt geht: den amerikanischen Wahlkampf. Leider kann diese Satire nicht ganz halten, was sie verspricht. Und der Moment der Wahrheit gleicht selbst einem schlichten Wahlspot.

Jan Füchtjohann

Im Bild: Zach Galiafianakis (Mitte) als Marty Huggins

4 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"3 Zimmer/Küche/Bad"

Kinostarts - '3 Zimmer/ Küche/ Bad'

Quelle: dpa

Es stapeln sich die Umzugskartons und Beziehungskisten. Acht Freunde in Berlin, Mittzwanziger, beim existenzumkrempelnden Übergang von Elternhaus zu WG und Pärchenwohnung. Liebenswerte Darsteller (Jacob Matschenz, Alice Dwyer, Corinna Harfouch), schöne Ansätze zu einem Portrait der "Generation Praktikum", die Regisseur Dietrich Brüggemann dann doch anekdotisch verwässert und wie den Pilotfilm zu einer TV-Vorabendserie aussehen lässt.

Rainer Gansera

Ein Süddeutsche.de-Interview zum Film lesen Sie hier

Im Bild: Jacob Metschenz als Philipp und Aylin Tezel als Maria

5 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Looper"

Looper

Quelle: dapd

Wer zu lange über die Logik von Zeitreisen nachdenkt, kann sich das Hirn verknoten - das schreckt Regisseur Rian Johnson aber nicht. Joseph Gordon-Levitt als Auftragskiller soll sein älteres, aus der Zukunft zurückgeschicktes Selbst (Bruce Willis) umbringen. Smart, cool und auch deshalb überraschend, weil die blauleuchtende Blade-Runner-Dystopie hier ohne Vorwarnung in ein goldgetöntes Farmhaus-Drama übergeht.

Tobias Kniebe

DIe Video-Rezension "Zoom" zu diesem Film sehen Sie hier

Im Bild: Bruce Willis als älterer Joe und Joseph Gordon-Levitt als junger Joe

6 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Italy - Love it or Leave it"

Italy- Love it or leave it

Quelle: déjà-vu film

Können Spaghetti, Espresso und Sandstrand Arbeitslosigkeit, Rechtspopulismus und Mafia noch aufwiegen? Diese Frage stellen sich Gustav Hofer und Luca Ragazzi und reisen im Fiat durchs krisengebeutelte Italien, um ihre Landsleute zu befragen: Bleiben oder Auswandern? Ein possierlicher Dokumentarfilm mit versöhnlichem Fazit: Das Leben ist zu kurz, um kein Italiener zu sein.

David Steinitz

7 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"On the Road"

Themendienst Kino: On the Road - Unterwegs

Quelle: dapd

Die Verfilmung von Jack Kerouacs ,,On the Road'', Walter Salles hat sich jahrelang vorbereitet, und mit ihm seine Stars Garrett Hedlund, Kristen Stewart, Sam Riley. Wenn der als Jungdichter Block und Bleistift zückt, ist das, als würde er die Wirklichkeit mitstenografieren.

Fritz Göttler

Im Bild: Sam Riley (l.) als Sal Paradise, Kristen Stewart als Marylou und Garrett Headlund als Dean Moriarty

Die ausführliche Rezension lesen Sie hier.

8 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Paris Manhattan"

Kinostarts - 'Paris Manhattan'

Quelle: dpa

Für Alice (Alice Taglioni) dreht sich in dieser Komödie alles um Woody Allen - worüber sie ihr eigenes Leben vergisst. So geht's auch der Regisseurin Sophie Lellouche in ihrem Spielfilmdebüt: sie dreht einen Woody-Allen-Film, der am Ende sogar einen Gastauftritt hat - und vergisst dabei ihren eigenen. Ironisch, nicht? Nein.

Philipp Stadelmaier

Im Bild: Alice Taglioni als Alice und Patrick Bruel als Victor

9 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Cockneys vs. Zombies"

Cockneys vs. Zombies

Quelle: Studiocanal

Zombie-Komödien-B-Movie, bei dem das Blut ordentlich spritzt. Im Londoner East-End erwachen die Untoten, ein paar nicht mehr ganz rüstige Rentner verteidigen ihr Altersheim gegen sie und werden von einer Truppe jugendlicher Bankräuber dabei unterstützt. Viel Ballerei mit ein paar Witzchen, die wahrscheinlich im Original-Cockney lustiger sind als auf deutsch.

Doris Kuhn

Im Bild: Alan Ford

10 / 10

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche:"Australien in 100 Tagen"

Australien in 100 Tagen

Quelle: comfilm.de

Märchenhafte Strände, idyllische Buchten, bizarre Korallenriffe, endlose rote Wüsten, mächtige Gesteinsformationen und saftige Regenwälder:  Keine Frage, Australien kann mit einer Fülle atemraubender Naturschönheiten protzen, die Silke Schranz und Christian Wüstenberg per Rundreise abklappern. Was persönliches Dokument eines Abenteuers sein könnte, gerät unter ihrer Reiseführerregie zur atemlosen Hetzjagd quer durch den Kontinent, pro Reisetag eine Filmminute, Flora und Fauna als Jahrmarktsattraktion, ein Film als Reisekatalog.

Anke Sterneborg

© SZ vom 04.10.2012/ihe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema