Tiefe Wasser

Das große Jungsglück, auf einen Güterzug aufspringen, in einem offenen Waggon fahren in ein Nirgendwo ... Eine traurige kleine Romanze von Tomasz Wasilewski. Kuba trainiert für Schwimmwettkämpfe, er wohnt mit Sylwia und mit Ewa, die gern Filme anschauen will mit ihm im Fernsehen, sie ist seine Mutter. Jeunesse dorée in Warschau, Dynamik, die zu Styling wird. Kuba trifft den jungen Michal, träumt von einem freien Floating in der Liebe, ohne Ausschließlichkeit, ohne Ambition, ohne Identität.

Fritz Göttler

Bild: Salzgeber 26. Juni 2014, 14:062014-06-26 14:06:11 © SZ.de/nema