Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheDrei Familiendramen und viel Schrott

In "Exit Marrakech" plagt sich ein Vater mit dem Sohn, Benno Fürmann mimt den "Fast perfekten Mann" und eine Zehnjährige träumt von der Raumfahrt. Daneben ein Plastikpenis und ähnlicher Mist. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – JuliAugust

In "Exit Marrakech" plagt sich ein Vater mit dem Sohn, Benno Fürmann mimt den "Fast perfekten Mann" und eine Zehnjährige träumt von der Raumfahrt. Daneben ein Plastikpenis und ähnlicher Mist. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern.

JuliAugust

Kleinbus mieten, drei junge Schauspieler anheuern, Handlung improvisieren, Digitalkamera einschalten - und ab in den Süden. Marco Storman hat sich diesen Jungfilmer-Traum erfüllt, aber wozu? Um einmal mehr verhaltensgestörte Sprachlosigkeit zu inszenieren, endlose Leerstellen à la Berliner Schule - und modische Verklemmtheit, die umso seltsamer wirkt, als zwischendrin auch mal Sperma fließen muss.

Tobias Kniebe

Bild: PR 24. Oktober 2013, 10:362013-10-24 10:36:25 © SZ.de/ahem