Kurzkritik Kabarett Knick, Knack, Blubb

Matthias Ningel in der Lach- und Schießgesellschaft

Von Oliver Hochkeppel

Von wegen "In der Schule lernt man nichts fürs Leben". Am Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld etwa gibt es seit langem eine "Kabarett AG". 2003, mit 16, trat ihr Matthias Ningel bei, um ihr bis 2011 treu zu bleiben, als er schon lange Gesang und Schulmusik studierte. Ningel scheint da eine Menge gelernt zu haben, denn schon bei seinem Debüt "Omega-Männchen" glänzte er nicht nur als Sänger und Pianist, sondern auch mit funkelnden Texten und geschliffenen Überleitungen.

Im neuen Programm "Jugenddämmerung" präsentiert er jetzt auch eine funktionierende Rahmenhandlung für seine Songs und - von einem (siegreichen) Jahr Kabarettbundesliga offensichtlich gestählt - den souveränen Umgang mit dem nicht ganz einfachen Premierenpublikum in der Lach- und Schießgesellschaft. Um den Dreiklang "Ausziehen, Fortpflanzen, finanzielle Unabhängigkeit" dreht sich das durchaus als Generationenporträt lesbare Programm Ningels, der demnächst 30 wird: Vom Verlassen des Hotels Mama getreu dem Liedtitel "Jedem Anfang wohnt ein Zaudern inne" über die Reminiszenz an die verlorene erste große Liebe Ilona bis zu den Abwehrkämpfen gegen das auf Effizienz und Gefühlskälte getrimmte Manager-Lebensmodell des Schulkameraden "Alpha-Rolf" mit seinem Power-Yoga und seiner "Quality-Time-Partnerschaft".

Jede Menge frische, mitunter sensationell klug ausgearbeitete Ideen packt Ningel dazwischen. Etwa die "Aufklärungs-App Crazy Kant", die einem bei passender Gelegenheit den Königsberger Philosophen erklärt. Oder die - tatsächlich bei ihm kaufbare - leere Kladde mit der Aufschrift "Knick, Knack, Blubb". Genüsslich demonstriert er, wie dieses Rache-Instrument funktioniert: Erst wird für jeden Kitsch-Moment des Lebens ein Strich gemacht, dann wird für jeden Strich ein Liebesschloss an der Thalkirchner Brücke - siehe Titel - abgeknipst und in die Isar fallen gelassen. Auf so etwas muss man erst einmal kommen. Mehr Kabarett-AGs braucht das Land.