Kurzgeschichte aus dem Literatur-Heft:Aus gutem Hause

Lesezeit: 12 min

Kurzgeschichte aus dem Literatur-Heft: undefined
(Foto: Weronika Gęsicka)

Das SZ-Magazin hat vier Schriftstellerinnen und Schriftsteller um eine fiktive Kurzgeschichte zu einer echten Kontaktanzeige gebeten. Dies ist der Text von Juli Zeh, den Sie hier lesen oder von der Autorin eingesprochen anhören können.

Von Juli Zeh, SZ-Magazin

"Sie sind also Betty. Ich darf doch Betty zu Ihnen sagen?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mandy Mangler
Gesundheit
»Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen«
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB