bedeckt München 26°

Kunstmessen:Stadt, Land, Kunst

ABMB15, Art Basel in Miami Beach, 2015, PR

"Merkantile Aufregung", die kein Händler missen will: Die Eröffnung der Art Basel Miami Beach im letzten Jahr.

(Foto: Art Basel)

Messen werden für Galeristen immer wichtiger. Manche machen dort die Hälfte ihres Umsatzes. Doch Aufwand und Risiko sind groß.

Von Astrid Mania

Nächste Woche beginnt wieder die Art Basel Miami Beach. Für die Galerien ist das der letzte finanzielle und logistische Kraftakt des Jahres. Nicht mitzumachen ist für die meisten von ihnen undenkbar, auch wenn die Messen riskante Unterfangen sind. Wenn es gut geht, generieren die Händler auf den Messen einen beträchtlichen Teil ihres Jahresumsatzes. Laut der Galerienstudie 2013 vom Institut für Strategieentwicklung erzielen die meisten Galerien etwa ein Viertel,manche sogar 50 oder 60 Prozent ihrer Einnahmen auf Messen. Doch der Prozentsatz kann auch deutlich niedriger liegen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Prozess im Mordfall Lübcke
Lübcke-Prozess
Mord in Variationen
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite