Kunstmarkt:Raus aus Berlin

Kunstmarkt: Maike Cruse verantwortet künftig die Basler Ausgabe der Kunstmesse Art Basel. Hier bei der Eröffnung der Art Week in Berlin im September 2021.

Maike Cruse verantwortet künftig die Basler Ausgabe der Kunstmesse Art Basel. Hier bei der Eröffnung der Art Week in Berlin im September 2021.

(Foto: Monika Skolimowska/picture alliance/dpa/dpa-Zentral)

Maike Cruse wird Direktorin der Basler Ausgabe der Kunstmesse Art Basel. Warum die Leiterin des Gallery Weekends Berlin kurz vor einem wichtigen Jubiläum verlässt.

Von Catrin Lorch

Maike Cruse wird Direktorin der Art Basel in Basel. Die 47-Jährige, die seit 2014 das Gallery Weekend Berlin geleitet hat, ergänzt damit das nach dem Abgang von Marc Spiegler und der Berufung von Noah Horowitz breiter aufgestellte Team. Maike Cruse ist allein für die Baseler Ausgabe zuständig, die wohl bedeutendste Kunstmesse der Welt. Ihre Ableger - in Miami Beach, Hongkong und Paris - werden von eigenen Direktoren verantwortet; ihnen allen steht Vincenzo de Bellis vor. Cruse wird schon für die nächste Ausgabe im Juni diesen Jahres zuständig sein. Für sie ist Basel allerdings kein neues Pflaster, sie war dort von 2008 bis 2011 Leiterin der Kommunikationsabteilung.

Ihr Gallery Weekend war das Schaufenster der Berliner Szene

Das Gallery Weekend verliert mit Maike Cruse kurz vor dem Jubiläum des 20-jährigen Bestehens, das im kommenden Jahr ansteht, seine engagierte Leiterin, die es nicht nur entscheidend weiterentwickelte, sondern auch professionalisierte. Aus der großen Party der Berliner Galerien wurde in den vergangenen neun Jahren ein kulturelles Event - Cruse entwickelte die Partnerschaften mit Sponsoren, arbeitete mit dem Berliner Senat zusammen und kooperierte mit Berliner Institutionen.

Nach dem Ende der Berliner Kunstmessen "abc contemporary" und "art berlin" - die auch von Maike Cruse verantwortet wurden - war es das Gallery Weekend, das die vitale, aber komplizierte Kunstszene in der Hauptstadt abbildete und jeweils im Mai zum Schaufenster für die internationalen Sammler wurde. Der deutschen Hauptstadt möchte Maike Cruse verbunden bleiben, sie betrieb dort mit der Forgotten Bar einst auch einen Off-Space mit täglich wechselndem Kunstprogramm. Offiziell führt an einem Umzug nach Basel aber kein Weg vorbei.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDesign
:Das Wunder heißt "Vintage-Ikea"

Ikea-Möbel, die mal 45 Euro gekostet haben, gehen nun für 2300 Euro weg. Das ist gaga - passt aber perfekt zur neuesten Form der Sehnsucht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: