bedeckt München 32°

Kunst - Weißenfels:Rund 70 Paar Schuhe für Kunstprojekt eingereicht

Weißenfels (dpa/sa) - Für eine neue Ausstellung im Schuhmuseum in Weißenfels haben Menschen aus der Region bislang 70 Paar Schuhe hergegeben. Die Künstlerin Katrin Hattenhauer will für das Projekt "Do I know you" die Schuhpaare der Freiwilligen zur Schau stellen und die Besitzer interviewen, wie Museumsleiter Aiko Wulff erklärte. Die Installation soll vom 6. Juni an gezeigt werden. Ziel sei, mit Hilfe der Schuhe etwas über das Leben der Menschen und die Pfade, auf denen sie künftig wandern wollen, zu erfahren. Unter anderem habe die Künstlerin bereits den Weißenfelser Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) über seine Sneakers ausgefragt, so Wulff.

Das Projekt wurde erstmals 2017 in Leipzig ausgestellt und ist nach Museumsangaben seitdem auf Wanderschaft durch die Welt. In der Sammlung befinden sich den Angaben zufolge unter anderem mehr als 30 Paar Promi-Schuhe - etwa von Sängerin Nina Hagen und Schauspieler Manfred Krug. Hattenhauer selbst hat nach Museumsangaben eine interessante Geschichte. Die Künstlerin wurde bei der ersten Montagsdemonstration in Leipzig am 4. September 1989 verhaftet.

Weißenfels war zu DDR-Zeiten ein Zentrum der Schuhproduktion. Das städtische Schuhmuseum gibt es seit 1910. Die Ausstellung soll bis zum 1. September in Weißenfels zu sehen sein.