bedeckt München

Kunst - Mainz:Verleihung der Ehrendoktorwürde an Wolf Biermann verschoben

Deutschland
Wolf Biermann, Liedermacher und Lyriker. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Koblenz/Landau (dpa) - Der Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann (83) bekommt die Ehrendoktorwürde der Universität Koblenz-Landau voraussichtlich erst im kommenden Jahr verliehen. Der für nächsten Mittwoch (28.10.) in Koblenz geplante Festakt wurde wegen der sich ausbreitenden Corona-Pandemie abgesagt, wie die Universität am Donnerstag mitteilte. Die Verleihung soll nun im kommenden Jahr nachgeholt werden, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Der Fachbereich Philologie/Kulturwissenschaften will mit der Ehrendoktorwürde die besonderen Verdienste von Biermann um Literatur und Wissenschaft würdigen. Biermann selbst habe sich nun für eine Absage des Festaktes ausgesprochen. Seine Frau Pamela und er seien entschlossen, den Appell von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur zweiten Corona-Welle ernst zu nehmen und auf nicht zwingend notwendige Reisen zu verzichten. "Zwingend notwendig aber kann die Ehrenpromotion eines Poeten nicht sein", wurde Biermann von der Universität zitiert. "Ich freue mich auf einen Termin im nächsten Jahr, da könnten wir womöglich ohne alle Pandemieängste und vor allem ohne alle Einschränkungen uns treffen."

Biermann wuchs in Hamburg auf und siedelte 1953 in die DDR über. Dort veröffentlichte er in den 1960er Jahren erste Lieder und Gedichte. Wegen seines Engagements gegen das SED-Regime verweigerte ihm die DDR 1976 nach Konzerten in der Bundesrepublik die Wiedereinreise.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite