Kunst In Schneegestöbern

Der libanesische Künstler Rabih Mroué zeigt in Mainz die Wirklichkeit des Krieges in seinem Heimatland.

Von Michael Kohler

Im Fernseher der Tante schien der Schnee nie zwei Mal auf die gleiche Art durchs Bild zu rieseln. Mal glichen die Bildstörungen einem Sturm, mal kamen sie in Wellen, mal strahlenförmig und an einem anderen Abend liefen die verrauschten Bilder einfach durch. Eines Tages begann die Tante des libanesischen Künstlers Rabih Mroué die Schneebilder aufzuzeichnen, um darin nach verborgenen Botschaften der Feinde Libanons zu suchen. Sie engagierte sogar einen professionellen Code-Knacker - aber auch der wurde aus den durch schlechtes ...