Kunst Friedrich Meckseper ist gestorben

Der Maler und Grafiker Friedrich Meckseper ist tot. Der langjährige Bewohner der Künstlerkolonie Worpswede ist am Mittwoch im Alter von 82 Jahren gestorben. Dies teilte seine Frau, die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff, am Freitag mit. Zu Mecksepers Werk gehören Ölbilder, Radierungen, Collagen und Zeichnungen, in denen er Objekte oft minimalistisch andeutet. Auch Technik spielt in seinen Arbeiten oft eine Rolle. Mit Sibylle Lewitscharoff veröffentlichte er den Roman "Pong redivivus", eine Fortsetzung ihrer Erzählung "Pong" von 1998, für den er die Illustration schuf.