Kunst - Erfurt:Künstler zeigt Schiffchen über der Krämerbrücke

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Auch wenn das Krämerbrückenfest coronabedingt erneut ausfällt, gibt es in diesem Jahr wieder eine Kunstinstallation über der Brücke in der Erfurter Innenstadt. Der Memminger Künstler Jürgen Batscheider hat die diesjährige Installation "boatpeople" aus Überbleibseln alter Rotweinfässer entworfen und am Montag gemeinsam mit der Stadt vorgestellt. Bis zum 21. Juni, also eine Woche lang, sollen die Eichenboote über der Krämerbrücke schweben und in den Wellen des Windes schaukeln.

Seit 2014 ist die Kunstinstallation ein wichtiges Element des Krämerbrückenfestes. Bunte Schirme, Luftballons, Tücher, Flaggen oder Dichterzitate waren schon zu sehen. Das Fest gilt eigentlich als das größte Altstadtfest Thüringens. Zuletzt lockte es 2019 mit seinem umfangreichen Kultur- und Musikprogramm mehr als 110.000 Menschen in die Landeshauptstadt. Im vergangenen Jahr konnte das Fest aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden.

© dpa-infocom, dpa:210614-99-991030/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB