Kulturpolitik - Halle (Saale):Kulturstiftung des Bundes fördert fünf neue Projekte

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle/Dresden (dpa/sn) - Die Kulturstiftung des Bundes fördert fünf neue Projekte in Sachsen mit insgesamt 746.100 Euro. Das gab die Stiftung mit Verweis auf eine Entscheidung am Donnerstag in Halle bekannt. Demnach erhält das Projekt "Metahaven: The Feeling Sonnets" zur Rolle zeitgenössischer Kultur in Zeiten technisch hoch entwickelter Sprachmodelle eine Förderung von 72 000 Euro. Das Deutsch-Sorbische Volkstheater in Bautzen wird mit 77.100 Euro für das Festival "Willkommen Anderswo" im September dieses Jahres unterstützt. Das Europäische Zentrum der Künste im Dresdner Festspielhaus Hellerau bekommt 100.000 Euro für ein im Herbst geplantes internationales Symposium zu Raumkonzepten in der Musik und darstellenden Kunst. 

Außerdem fördert die Bundesstiftung das Forschungs- und Ausstellungsprojekt "Robotron & Co.", das sich mit der Geschichte der Tech-Industrie in Ost- und Westdeutschland auseinandersetzt und dabei ausgewählte Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen präsentiert - in Leipzig, Dortmund und in Culver City (US-Bundesstaat Kalifornien). Dafür gibt es 248.000 Euro. Ferner wird ein Vorhaben des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden mit 249.000 Euro unterstützt: Die interaktive Ausstellung "The Air We Share". Künstler, Wissenschaftler und Akteure der Dresdner Zivilgesellschaft denken dabei über die gemeinsame Ressource nach und fragen nach einem sozial und ökologisch gerechten Umgang mit Luft, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:240215-99-00333/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: