Kultur:"Friends"-Stars trauern um Perry - "unfassbarer Verlust"

Kultur
David Schwimmer (l-r), Lisa Kudrow, Matthew Perry, Courteney Cox, Jennifer Aniston und Matt LeBlanc standen für die beliebte TV-Serie "Friends" gemeinsam vor der Kamera. Foto: Reed Saxon/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Los Angeles (dpa) - Zwei Tage nach dem plötzlichen Tod des Schauspielers Matthew Perry haben seine "Friends"-Kollegen ihre Trauer bekundet.

In einer gemeinsamen Erklärung sprachen Jennifer Aniston (54), Courteney Cox (59), Lisa Kudrow (60), Matt LeBlanc (56) und David Schwimmer (56) von einem "unfassbaren Verlust". Der 54-jährige Perry war am Samstag tot in einem Whirlpool in seinem Haus in Los Angeles gefunden worden, wie US-Medien berichteten.

Die 90er-Jahre-Hit-Serie "Friends", in der Perry die Rolle des Chandler Bing spielte, drehte sich um das Leben von sechs jungen Freunden in New York. Die TV-Serie wurde von 1994 bis 2004 in den USA produziert und in zig Ländern zum Fernsehkult. Für die Sondersendung "Friends: The Reunion" standen 2021 alle sechs Hauptdarsteller noch einmal zusammen vor der Kamera.

"Wir alle sind nach dem Verlust von Matthew völlig am Boden zerstört. Wir waren mehr als nur Cast-Partner. Wir sind eine Familie", schrieben die Darsteller in der von "People.com" veröffentlichten Erklärung. Es gäbe noch viel mehr zu sagen, aber sie bräuchten zunächst Zeit, um zu trauern und um den "unfassbaren Verlust" zu verarbeiten, hieß es darin. Ihre Gedanken seien bei Perrys Familie, seinen Freunden und "allen in der Welt, die ihn geliebt haben".

© dpa-infocom, dpa:231031-99-764653/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: