Kultur:"Friends"-Kollege LeBlanc verabschiedet sich von Perry

Kultur
US-Schauspieler Matt LeBlanc hatte in der "Friends"-Serie ständig Witze mit und über Perry gemacht. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Los Angeles (dpa) - Rund zwei Wochen nach dem plötzlichen Tod von Schauspieler Matthew Perry im Alter von nur 54 Jahren hat sich auch dessen "Friends"-Kollege Matt LeBlanc (56) noch einmal öffentlich verabschiedet.

Er tue dies "mit schwerem Herzen", schrieb der Schauspieler bei Instagram. "Die Zeiten, die wir zusammen hatten, gehören wirklich zu den Lieblingszeiten meines Lebens. Es war eine Ehre, die Bühne mit dir zu teilen, und dich als Freund bezeichnen zu können. Ich werde immer lächeln, wenn ich an dich denke, und ich werde dich niemals vergessen."

Perry war Ende Oktober tot in einem Whirlpool in seinem Haus in Los Angeles gefunden worden. Details zur Todesursache gab es zunächst nicht.

Berühmt wurde der kanadisch-amerikanische Schauspieler vor allem mit der Serie "Friends", in der er, LeBlanc, sowie Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow und David Schwimmer sechs junge Freunde in New York spielten. Die TV-Serie wurde von 1994 bis 2004 in den USA produziert und in zig Ländern zum Fernsehkult. Gemeinsam hatten Perrys Kollegen bereits wenige Tage nach seinem Tod eine Erklärung abgegeben und von einem "unfassbaren Verlust" gesprochen.

LeBlanc und Perry hatten sich in der Serie als Freunde zeitweise eine Wohnung geteilt und ständig Witze mit- und übereinander gemacht - und so witzelte auch LeBlanc nun per Instagram zum Abschied: "Ich schätze mal, du behältst dann die 20 Dollar, die du mir noch schuldest."

© dpa-infocom, dpa:231114-99-946436/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: