Krimi-NeuerscheinungenDie eiskalten Fünf

Eine mysteriöse Femme Fatale, nordirische Feindschaften und bizarre Morde auf der Wiener Opernbühne: Die SZ-Literaturredaktion hat die besten Krimis dieser Saison ausgewählt.

John Banville alias Benjamin Black – Die Blonde mit den schwarzen Augen

Ein falscher und lauter echte Tote: Ein Mann ist spurlos verschwunden, wird aber von einer mysteriösen Femme Fatale gesehen. Die gibt zwar an, Zeugin seines Todes gewesen zu sein, lässt ihn aber trotzdem von einem Privatdetektiv suchen. Lügt sie? Oder hat Nico Petersen sein Ableben nur inszeniert, damit er untertauchen kann?

Der Detektiv, der das herausfinden soll, ist nur zu gut bekannt: Er heißt Philip Marlowe und ist das berühmte Private Eye aus den Hardboiled-Romanen von Raymond Chandler (1888-1959). Mehr als ein halbes Jahrhundert nach Chandlers Tod ist eine der legendären Detektiv-Figuren des Genres nun wieder auferstanden von den Toten, zum Leben erweckt durch den irischen Schriftsteller John Banville. Der Roman ist gespickt mit Anspielungen und Referenzen auf die Marlowe-Krimis.

Und trotzdem: Bei aller Vintage-Romantik gerät Banvilles Hommage nie hölzern oder zu einem Chandler-Quiz für Connaisseure. "Die Blonde mit den schwarzen Augen" ist ein raffiniertes Vexierspiel, das den Leser selbst zum Spürhund macht.

Lesen Sie hier die vollständige Rezension von SZ-Literaturchef Christopher Schmidt in der digitalen Ausgabe.

Bild: Verlag Kiepenheuer & Witsch 14. April 2015, 11:292015-04-14 11:29:41 © SZ.de/khil