Neuausgabe von "Krabat":"Um das Böse zu besiegen, braucht man die Liebe"

Neuausgabe von "Krabat": Eine alte sorbische Sage war die Grundlage für Otfried Preußlers "Krabat". Sie handelt von einem Müller, der ein Hexenmeister ist.

Eine alte sorbische Sage war die Grundlage für Otfried Preußlers "Krabat". Sie handelt von einem Müller, der ein Hexenmeister ist.

(Foto: Mehrdad Zaeri, Thienemann Verlag)

Der Künstler Mehrdad Zaeri hat "Krabat" neu illustriert. Ein Gespräch über Licht, Schatten und die Zeitlosigkeit von Otfried Preußlers Jugendbuchklassiker.

Von Christine Knödler

Zum 100. Geburtstag von Otfried Preußler hat der Künstler Mehrdad Zaeri "Krabat" neu illustriert. Zaeri arbeitet seit über 30 Jahren als Zeichner und Künstler, seine Bilder sind unter anderem an Hauswänden in verschiedenen Städten Deutschlands zu sehen. In einem souveränen Spiel aus Licht und Schatten bieten seine durchweg in Schwarz-Weiß gehaltenen "Krabat"-Illustrationen eine neue Lesart für einen großen Klassiker der Jugendliteratur.

Zur SZ-Startseite
Autor: Sofia Blind
Illustration: Nikolaus Heidelbach
Titel: Wörter, die es nicht auf Hochdeutsch gibt Herbst 2019

SZ PlusIllustrationen von Nikolaus Heidelbach
:"Kindern ist nichts zu schwierig"

In den Werken des Illustrators Nikolaus Heidelbach widerfährt Kindern nicht nur Gutes und sie haben auch nicht nur Harmloses im Sinn. Besuch bei einem, der die hellen Seiten des Menschseins ebenso klar zeichnet wie die dunklen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: