bedeckt München 32°

Konzert von Jan Böhmermann:Kinderreime, Klischeephrasen, Werbeslogans

Ist es das Gesamtpaket? Die Aura des live performten Kunstwerks, zu dem auch das ganze Drumherum gehört? "Entertainment und Aufklärung", darum ginge es an diesem Abend, sagt Jan Böhmermann und erklärt kurz den Unterschied zwischen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), bevor er im nächsten Song Rainer Wendt, Vorsitzender der DPolG, auseinandernimmt.

Entertainment und Aufklärung also. Das ist der Maßstab, an dem sich Böhmermann messen lassen muss. Und darin liegt auch das Problem, denn Klärung gibt es an diesem Abend nicht. Im Gegenteil. Es zeigt sich vielmehr, wie schnell einen das Aufeinanderstapeln von Ironie in eine Sackgasse des Denkens führen kann.

Richtig offensichtlich wird das bei "Menschen, Leben, Tanzen, Welt". Böhmermann ist gerade mittendrin in seiner von Schimpansen getexteten Persiflage auf die Deutschpophölle, da stürmt Max Giesinger auf die Bühne. Der falsche und der echte Deutschpopper singen gemeinsam ein Lied aus Kinderreimen, Klischeephrasen und Werbeslogans - und das Publikum stürzt sich aus vollem Herzen in den generische Oh-oh-eh-oh-Refrain. Dann folgt "80 Millionen", der echte Deutschpophöllensong, den der Satiriker einst in seiner Sendung vernichtend zerlegte. Giesinger, der sich eben noch selbst parodierte, ist jetzt ganz ernst. Böhmermann turnt irgendwo im Zwielicht zwischen Beömmelung und Pathos herum und das Publikum klatscht fröhlich sein Musikantenstadl-Klatschen.

"Fick dein Kruzifix"

Was ist da los? Unterwandert das nun Böhmermanns Kritik am korrupten und oberpeinlichen Deutschpop - oder bekräftigt es sie? Der Abend droht sich in Ironieschleifen zu verlieren.

Zur Zugabe kommt Böhermanns Alter Ego Polizistensohn ein letztes Mal zurück auf die Bühne. In der Hit-Sammlung fehlt noch Böhmermanns Greatest Hit: "Ich hab Polizei". Ein Song, der am Tag der Großdemo gegen das neue Polizeigesetz in Bayern in einem interessanten Kontext steht. Böhmermann weiß das und hat eine neue Textzeile mitgebracht: "Fick dein Kruzifix, du bist Markus Söder, ich hab Polizei."

Söders Polizei ist böse, Böhmermanns Polizei ist gut. Und das ist dann, ganz am Schluss, doch noch eine klare Aussage.

© SZ.de/jobr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB