bedeckt München 21°

Politische Philosophie:Wahre Gemeinschaft

Es geht auch ohne Geld

Berliner Überfluss: In Prenzlauer Berg gibt es eine Geschenke-Box, wo man gebrauchte Sachen hinterlassen kann, um sie zu verschenken.

(Foto: dpa)

Die Krise frisst die wertvollste Ressource, die die liberale Demokratie hat: die Solidarität unter Bürgern. Höchste Zeit, den Kommunitarismus wiederzuentdecken.

Immerhin eins ist klar, wenn man die aktuellen Diagnosen unserer garstigen Gegenwart so durchsieht: Wir leben in einem Zeitalter der Spaltung. Das alte Rechts-links-Denken mag vorbei sein, die politischen und sozialen Gräben scheinen dennoch - oder gerade deshalb - so tief wie lange nicht. Zwischen Nationalisten und Internationalisten, zwischen Armen und Reichen, zwischen Liberalen und Rechtspopulisten. Und an allen Ecken und Enden frisst die Spaltung die wertvollste Ressource, die die liberalen Demokratien haben: das Mindestmaß an bürgerschaftlicher Solidarität, ohne die es keine liberaldemokratisch-republikanischen Verbindlichkeiten geben kann.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kriminalität
Kopf ab, und Ende
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenfalle Eigenheim
Teaser image
Wandern
Einfach mal weg
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land