Klimaschutz:"Das Budget der Lobbyisten wird immer größer"

Lesezeit: 5 min

ACHTUNG max. 1spaltig!

Susanne Götze (links) ist promovierte Historikerin und Journalistin. Annika Joeres ist investigative Journalistin.

(Foto: Rebecca Marshall)

Die Journalistinnen und Autorinnen Susanne Götze und Annika Joeres über verpasste Klimaziele, warum Lobbyisten in Europa so viel Einfluss auf Regierungen haben - und einen nahenden Großkonflikt.

Interview von Alex Rühle

Wenn kein Wunder geschieht, beschließt die Bundesregierung demnächst eine Kaufprämie für Autos. Und die Lufthansa bekommt ohne umweltpolitische Auflagen neun Milliarden Euro. Wie kann das sein in Zeiten, in denen der Klimawandel vielen als das weltweit drängendste Problem gilt? Ein Gespräch mit Susanne Götze und Annika Joeres, die für ihr Buch "Die Klimaschmutzlobby - Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen" (Piper München, 304 Seiten, 20 Euro) jahrelang über die großen Wirtschaftsnetzwerke und Thinktanks recherchiert haben. Ihrer Meinung nach torpedieren sie den Klimaschutz.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB