Trendmusik Neoklassik:Musik für Erschöpfte

Trendmusik Neoklassik: Mit einem Klavier lässt sich sehr viel mehr machen, als nur Beethoven spielen. Auch Sphärenmusik ist möglich. Oder Neoklassik.

Mit einem Klavier lässt sich sehr viel mehr machen, als nur Beethoven spielen. Auch Sphärenmusik ist möglich. Oder Neoklassik.

(Foto: Getty Images/Moment)

Dämpfen für den Frieden: Wer heute Klaviermusik sagt, meint öfter mal Neoklassik. Mit viel Watte und wenigen Tönen erreicht sie eine gigantische Fangemeinde. Was ist da los?

Von Max Florian Kühlem

Wer wissen möchte, woran heute die meisten Menschen denken, wenn sie "Klaviermusik" sagen, fragt am besten die Sprachassistentin von Amazon. Alexa möchte auf keinen Fall etwas falsch machen. Sie soll möglichst massenkompatibel funktionieren und nicht erschreckt ausgeschaltet werden, weil sie zum Beispiel Vladimir Horowitz' Interpretation einer Rachmaninov-Prélude angesteuert hat, wenn man sie auffordert: "Alexa, spiel Klaviermusik!" Also spielt sie lieber keine Klassik, sondern Neoklassik.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMartin Moszkowicz über Til Schweiger
:"Wir haben uns die Hand drauf gegeben"

Constantin-Chef Martin Moszkowicz spricht über einen Handshake mit Til Schweiger auf Mallorca. Er räumt Fehler in seiner Filmfirma ein und gibt Nora Tschirner recht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: