bedeckt München

Iris Berben gratuliert Klaus Lemke:"Heute kriegt der alte Cowboy also einen kleinen Gruß von mir zurück"

Iris Berben und Klaus Lemke

"Uns gehört die Zukunft, uns gehört die bessere Welt": Klaus Lemke und Iris Berben in München, 1968.

(Foto: Michael-Christian Rössner)

Klaus Lemke, der zäheste Freiheitskämpfer und entschlossenste Träumer des deutschen Films, wird am Dienstag achtzig Jahre alt. Ein Liebesbrief.

Von Iris Berben

Klaus Lemke wird achtzig, und ich kann es nicht fassen. Ich kann aber auch nicht fassen, dass ich siebzig bin. Irgendwie stimmt da was nicht, und manchmal denke ich, es ist gar keine Zeit vergangen. Zumindest nicht für Klaus, der immer noch einen Film nach dem anderen dreht, und immer noch durch die Münchner Maxvorstadt zieht wie der Cowboy, der er nun mal ist. In seinem Gesicht ist jetzt sein ganzes Leben drin. Und mindestens so viel Rock 'n' Roll wie bei Mick Jagger.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Parteitag in Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach *** SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Party C
SPD
Karlchens Mondfahrt
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Zur SZ-Startseite