Klassizismus Schön ist nur Rom allein

Der deutsche Gelehrte Johann Joachim Winckelmann begründete im Rom des 18. Jahrhunderts den Klassizismus. Das feiern nun die kapitolinischen Museen.

Von Thomas Steinfeld

Die britische Germanistin Eliza M. Butler erklärte im Jahr 1935, es sei zu bedauern, dass Johann Joachim Winckelmann je geboren sei. Denn dieser Mann habe die absolute Schönheit "entdeckt". "The Tyranny of Greece over Germany" ("Griechenlands Tyrannei über Deutschland") heißt das Buch, in dem Butler eine Verbindung schlägt zwischen Winckelmanns "Geschichte der Kunst des Altertums" (1764) und den späteren Versuchen von Deutschen, ihre von der Antike inspirierten "Ideen oder Ideale" ohne Rücksicht auf Verluste auch für den Rest der Welt ...