Filmstarts der WocheWelche Filme sich lohnen und welche nicht

In "47 Meters Down" zeigt Johannes Roberts die ganze Bandbreite des Sterbens unter Wasser. Die Verfilmungen der "Intrigo"-Reihe gibt es zwar im Doppelpack - dafür aber ohne Spannung.

Von den SZ-Kinokritikern

Bruder Schwester Herz

Cowboy und Indianer im Brandenburger Land. Franz (Sebastian Fräsdorf) kehrt aus der langen Nacht morgens betrunken auf den existenzbedrohten Rinder-Hof zurück, Lilly (Karin Hanczewski) reagiert dezent genervt. Die beiden könnten ein Paar sein, sind aber Bruder und Schwester, nach "Im Sommer wohnt er unten" lotet Tom Sommerlatte erneut und mit demselben Schauspieler-Trio die komplizierte Dynamik unter Geschwistern aus, all die feinen Risse und tiefen Gräben, die entstehen, als der Musiker und Stadtindianer Chris (Godehard Giese) nach Sommerfest-Tanz und One Night Stand einfach bleibt. Von Anke Sterneborg

Bild: dpa 9. Oktober 2019, 20:062019-10-09 20:06:05 © SZ vom 09/10.10./sloh