Filmstarts der WocheWelche Filme sich lohnen und welche nicht

Der neue Teenage-"Robin Hood" verfällt in sinnlosen Actionterror. Und die finnische Komödie "Heavy Trip" beweist, dass Metal niemals sterben wird.

Von den SZ-Kinokritikern

Adam und Evelyn

Sommer 1989. Ein brandenburger Damenschneider und seine Freundin fahren an den Plattensee in Urlaub. Ihre Beziehung ist unstet, sie suchen sich Ablenkung bei anderen, dann öffnet Ungarn seine Grenze nach Österreich. Andreas Goldstein erzählt vom Weg aus der DDR in den Westen mal anders: weder dringlich noch zielgerichtet, sondern mit einem verträumten Roadmovie über den Verlust von Liebe und von Heimat auch. Von Doris Kuhn

Bild: dpa 10. Januar 2019, 05:462019-01-10 05:46:37 © SZ.de/jmau