KGB-Nachfolger:Agentur für schmutzige Arbeit

RUSSIA-BRITAIN-SPY-FSB

Das Hauptquartier des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB in Moskau. Der FSB ging aus dem KGB hervor.

(Foto: Maxim Marmur/AFP)

Der russische Inlandsgeheimdienst FSB ging in den Neunzigerjahren aus dem KGB hervor. Welche neue Rolle Putin für ihn vorsieht, erklärt Andrei Soldatov, Experte für russische Geheimdienste.

Von Andrei Soldatov

Bei dem Anschlag in der Metrostation im russischen Sankt Petersburg starben in der letzten Woche 14 Menschen und mehr als 50 wurden verletzt. Bisher hat sich noch niemand zu der Tat bekannt. Diese Lücke wurde durch eine Verschwörungstheorie gefüllt, die den FSB, den russischen Inlandsgeheimdienst und die wichtigste Anti-Terror-Einheit des Landes, des Verbrechens beschuldigt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: