Kanye West :Burning down the house

Lesezeit: 2 min

Edler Sichtbeton, minimalistische Formen: So sah das Haus aus, bevor Kanye West kreativ wurde. (Foto: Roger Davies/The Oppenheim)

Der stets volatile Kanye West hat ein Meisterwerk des japanischen Architekten Tadao Ando gekauft – und zerstört.

Von Jörg Häntzschel

Die Fenster sind herausgeschlagen. Die Balustraden rosten in der salzigen Gischt, die vom Pazifik hochweht. Und die Stufen der riesigen Treppe, die so breit ist wie in einem Museum oder einer Fernsehshow, sind übersät mit beunruhigenden, schwarzen Flecken. Wer noch nicht, wie Kanye West, an Batmophobie leidet, an Angst vor Treppen, kann sie bei diesem Anblick bekommen.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Vultures 1" von Kanye West
:"Verrückt, bipolar, antisemitisch"

Rapper Kanye West hat ein neues Album. Auf dem vergleicht er sich - unter anderem - mit ein paar der berühmtesten Vergewaltiger der vergangenen Jahre.

Von Jakob Biazza

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: