Oper:Anklagegesang

Oper: Betörende Klage: Axelle Fanyo als "Mutter des toten Kindes".

Betörende Klage: Axelle Fanyo als "Mutter des toten Kindes".

(Foto: Carole Parodi.)

Milo Rau bringt in Genf Hèctor Parras "Justice" auf die Bühne - ein Fanal gegen die Ausbeutung des Kongo durch internationale Konzerne.

Von Egbert Tholl

Diese Uraufführung an der Oper in Genf ist in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich. "Justice" ist vermutlich die erste Oper, die als europäisch-kongolesische Kooperation entstand; sie dürfte auch die erste sein, deren Librettist in der Aufführung als Erzähler auftritt. Und: Einige der Figuren auf der Bühne verkörpern lebende Menschen, die man auch in Videos sieht, Überlebende einer Katastrophe.

Zur SZ-Startseite

Film
:Schweigen ist ein Skandal

Die Dokumentation "Kongo Tribunal" läuft vor Ort; die Zuschauer kennen das Grauen, von dem der Film handelt. Und sind fasziniert von dem Stück.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: