... Stasiakten ein Gedenkort für die Fans dieses kleinen Freiraums in der DDR-Diktatur. Für Boehlke ist das Archiv auch ein Stück Vergangenheitsbewältigung - als Sänger der staatskritischen Band "Planlos"  hatte er immer wieder Probleme mit dem DDR-Staatsapparat. Er wurde mehrmals festgenommen und verhört - seine damalige Freundin saß eineinhalb Jahre in Haft. Die Stasi hatte Aufzeichnungen von Liedtexten bei ihr gefunden; dies reichte als Beweismaterial für eine Inhaftierung aus. Boehlke hatte die Texte hingegen auswendig gelernt und alle Niederschriften vernichtet. Seine Punkzeit fand ein jähes Ende mit dem Antritt des Wehrdienstes in der Nationalen Volksarmee. Bereits 2005 ...

Auszug aus der Stasiakte Michael Boehlkes.

Bild: SUBstitut 19. Juli 2011, 15:162011-07-19 15:16:06 © sueddeutsche.de/pak/cat