Jugendkultur in der DDRPunkow, Ostberlin

Die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit ist um eine Facette reicher: In Berlin hat ein Archiv für die Punkbewegung des untergegangenen Arbeiter- und Bauernstaates eröffnet. Der Gründer war selbst Teil der Szene.

Die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit ist um eine Facette reicher: In Berlin hat ein Archiv für die Punkbewegung des untergegangenen Arbeiter- und Bauernstaates eröffnet. Der Gründer war selbst Teil der Szene.

Wunsch und Wirklichkeit in der DDR: Ein Kompass für die Jugend war der Marxismus-Leninismus zwar in den Augen der Parteifunktionäre - die Jugendlichen selber fühlten sich zu Teil von ganz anderen Weltanschauungen angesprochen - etwa dem Punk. Einer dieser DDR-Punker war ...

Bild: Punks in Ostberlin im Jahr 1981.

Text: Paul Katzenberger/sueddeutsche.de/cat

Bild: dapd 19. Juli 2011, 15:162011-07-19 15:16:06 © sueddeutsche.de/pak/cat