Judith Hopf Die Welt von Laptop Man

Die Bildhauerin Judith Hopf amüsiert sich über die Marotten der vernetzten Gesellschaft. In einer Schau in den Berliner Kunstwerken sind ihre Arbeiten mit denen von Annette Wehrmann zu sehen.

Von Jörg Heiser

Den ersten Raum zu betreten ist, wie mit den Grundregeln eines Spiels bekannt gemacht zu werden. Regel eins: Lies nicht immer alles buchstäblich. Regel zwei: manchmal aber doch.

Die drei Grundbausteine des Spiels, das hier gespielt wird, sind dann erstens ein Paar dürre Arme aus rotem Ton, die comic-artig aus der Wand ragen, sodass man unwillkürlich die Finger nachzählt, ob es denn fünf oder nur vier wie bei Mickey Mouse sind. Es sind zweitens drei farbige Leuchtdiodenketten, die wie eine ...