bedeckt München

Serie: Licht an mit Juan S. Guse:Der Abfall bin ich selbst

Juan S. Guse für Licht An Kolumne im Feuilleton

Der Schriftsteller Juan S. Guse.

(Foto: Nordstadtlicht)

Einen Roman lesen, Zahnseide benutzen, schön und gut. Aber echte Strategien für den Shutdown? Die sagen viel über Privilegien aus.

Gastbeitrag von Juan S. Guse

Meine Tante schrieb mir neulich aus Argentinien, dem Land mit dem längsten Lockdown der Welt: "Im Landesinneren ist das Virus außer Kontrolle. Hier in Buenos Aires machen einige Läden langsam wieder auf. (...) Die Inflation steht weiter in voller Blüte, und es gibt kein Wachstum, um aus der Krise rauszukommen. Unternehmen machen dicht, mehr Leute auf der Straße." Über sechs Monate ist Argentinien im Lockdown. Müde und verschlissen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
U.S. President Donald Trump speaks at the Joint Base Andrews, Maryland
USA
Der Absturz der Ivanka Trump
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Winter wetter mit Schnee , a men with Safety mask FFP2 is seen under the snow during the Hard Lockdown of the Covid 19
Corona-Politik
Das Prinzip Hoffnung funktioniert nicht mehr
Flughafen BER
Berlin
Es funkt
Zur SZ-Startseite