bedeckt München 17°

Sturm auf das Kapitol:Meine Vorstellung von Freiheit

Der Metal Gitarrist Jon Schaffer bei einem Auftritt mit seiner Zweitband Demons & Wizards am 02. Juni 2019 in der Batsc

Der Metal-Gitarrist Jon Schaffer bei einem Auftritt mit "Demons & Wizards" 2019 in Frankfurt.

(Foto: imago images/isslerimages)

Der Metal-Gitarrist Jon Schaffer rennt grölend mit Neu-Rechten ins Kapitol. Ein Szene-Problem? Nein. Aber ein Beispiel für eine gefährlich verbreitete Haltung. Wieso mischt so einer bei den Ausschreitungen mit?

Von Nicolas Freund

Seit dem Sturm auf das Kapitol vergangene Woche wird viel gerätselt über die Lebens- und Gedankenwelten der beteiligten Büffelmenschen und Kampfwütigen in ihren selbsterfundenen Uniformen. Über die Ansichten mindestens eines Teilnehmers ist seit Jahren sehr viel bekannt: Jon Schaffer, gefragter Gitarrist sowie Songwriter bei den Metal-Bands Iced Earth, Demons & Wizards und Sons of Liberty wurde grölend mit einer Kappe der Anti-Regierungs-Miliz "Oath Keepers" auf den Gängen des Kapitols abgelichtet. Inzwischen wird er, wie die anderen Eindringlinge, vom FBI gesucht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Impfzentrum Planegg
Corona-Politik
Land der Zettelwirtschaft
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Zur SZ-Startseite