bedeckt München
vgwortpixel

Joaquin Phoenix:"Als die Lache kam, war das ein Schlüsselmoment"

Joaquin Phoenix in "Joker"

"Ich wusste nicht, ob ich die pathologische Lache des Jokers draufhabe", sagt Joaquin Phoenix über seine Rolle.

(Foto: dpa)

Mit seiner Performance als "Joker" gilt er als Oscarkandidat: Joaquin Phoenix über Lachen und Leiden seiner Figur Arthur Fleck, die Magie der Entfesselung und den Spaß, den man als Schurke haben kann.

Joaquin Phoenix versteht es derzeit wie kein anderer Hollywoodstar, den Schmerzensmann zu verkörpern. In seiner Rolle als Arthur Fleck, der zum Joker wird, setzt er in Todd Phillips gleichnamigem Film noch eins drauf. Zum Interview in West Hollywood erscheint er in Jeans, Pullover und Chucks, er strahlt große Dankbarkeit aus und versichert immer wieder, wie glücklich er mit diesem Film ist, und mit seinem Leben überhaupt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Friedrich Merz
Einen hab' ich noch
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Nil
Die Lebensader
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat