Jens Balzer: "No Limit: Die Neunziger - das Jahrzehnt der Freiheit":Tristesse Royale mit Arschgeweih

Jens Balzer: "No Limit: Die Neunziger - das Jahrzehnt der Freiheit": Aufregende Aufpasser: Alexandra Paul und David Hasselhoff in "Baywatch".

Aufregende Aufpasser: Alexandra Paul und David Hasselhoff in "Baywatch".

(Foto: imago images/Everett Collection)

Der Pop-Historiker Jens Balzer hat sich die Irrungen und Wirrungen der Neunziger noch einmal angesehen.

Von Max Fellmann

Haben wir die Postmoderne jetzt eigentlich schon überstanden oder sind wir noch mittendrin oder wie oder was? Der Autor Jens Balzer hat da einen klaren Standpunkt: "In den Neunzigern kommt die Postmoderne zu ihrer Vollendung. Aber sie gelangt auch an ihr Ende", schreibt er, "und ein neues Zeitalter der Grenzen, der Identitäten und der Kämpfe zwischen ihnen beginnt." Und von hier aus, mit post-postmodernem Blick, will sich Balzer in seinem neuen Buch "No Limit: Die Neunziger - das Jahrzehnt der Freiheit" eben dieser Freiheit widmen, genauer gesagt der "Dialektik der Freiheit in diesem Jahrzehnt".

Zur SZ-Startseite
Erste Cebit 1986 - Sprechender Roboter

Jens Balzers Buch "High Energy: Die Achtziger - das pulsierende Jahrzehnt"
:Zur Zeit der Müslis, Yuppies, Zombies

Jens Balzer hat eine Kulturgeschichte der Achtziger geschrieben, die einen tiefenschärfer auf die Gegenwart blicken lässt - und ein bisschen gelassener.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: