Jazz als Prüfung Das Publikum ist Zeuge

Die öffentlichen Prüfungskonzerte des Jazz Instituts der Musikhochschule in der Unterfahrt

Von Oliver Hochkeppel

Es ist in kürzester Zeit, nämlich in vier Jahren, zu einer lieben Tradition geworden, dass die besten Absolventen des Jazz Instituts der Münchner Hochschule für Musik und Theater ihre Abschlusskonzerte in der Unterfahrt geben. Das Angenehme verbindet sich da mit dem Nützlichen. Müssen Prüfungskonzerte doch gemäß Prüfungsordnung öffentlich sein, um nachprüfbar und jedem Verdacht einer Mauschelei enthoben zu sein. Nur kam außer Freunden und Verwandten kaum jemand, als sie noch in den Räumen der Hochschule an der Arcisstraße und im ...