30 Jahre Playmobil Population Plastik

Am Ende urteilte der BGH, "dass Playbig-Figuren den Eindruck eines selbstbewussten, sportlichen, aggressiven Mannes vermitteln, wohingegen das Playmobil-Männchen die Wirkung von einem Kind, nett und noch unsicher auf den Beinen" habe.

Mit Streitaxt, Wams und Helm: Wikinger mit Kanu

(Foto: Foto: ddp)

Trotz des gewonnenen Prozesses setzte sich die virile Playbig-Figur nicht durch. Playmobil dagegen eroberte alle deutschen Kinderzimmer. Waren die Figuren vielleicht auch deshalb so erfolgreich, weil sie so schön zu dem Bild passten, das die Deutschen von sich selbst haben wollten?

Der in Dresden geborene Journalist Peter Richter erinnert sich in seinem unterhaltsamen Buch "Blühende Landschaften" an seinen ersten Ausflug in den Westen, kurz nach der Maueröffnung: "Alles sah tadellos und frisch aus in dieser Stadt, besonders die historischen Sehenswürdigkeiten machten den löblichen Eindruck, gerade erst fertiggestellt worden zu sein.

Subversiv mit saufenden Bauarbeiter-Figuren

Sogar die Gleichaltrigen wirkten seltsam neu und säuberlich und unverdorben. Es war überhaupt ein sehr gutherziges und gepflegtes Bild, das die Bundesrepublik, jedenfalls in diesem niedersächsischen Städtchen, von sich abgab. Ein Land des Lächelns, eine Demütigung für jeden Staatskundelehrer.

Dieser Westen gab sich noch nicht einmal die Mühe, dem Bild nahe zu kommen, das seine eigenen Medien von ihm zeichneten. Er sah nicht aus wie in Monitor, sondern noch viel, viel bedrückender: wie in den Waschmittelreklamen des Vorabendprogramms." Das klingt nach einem Ausflug ins Playmobilland.

Subversiv war die Firma nur einmal, ganz zu Anfang: Im zweiten Katalog prosten sich zwei Bauarbeiter inmitten von Straßenschildern, Schubkarren, Spitzhacke und drei Bierkästen mit zwei grünen Humpen zu. Gelber Bauarbeiter: "Das ist heute schon meine fünfte Flasche." Grüner Bauarbeiter: "Macht nichts. Es ist genug Bier da!" Es hagelte harsche Proteste vom Jugendministerium.

Heute ist Playmobil ein Musterkind aller Jugendministerialbeautragten. Die Firma, die Anfang der sechziger Jahre noch Bausätze von V2-Raketen im Sortiment hatte, hat früh entschieden, niemals Soldaten, Jeeps oder Panzer zu produzieren. Selbst die Polizisten lächeln bei jeder Festnahme.

Und unter 1,8 Milliarden Playmos gibt es nicht einen schwer Erziehbaren. Keinen Alkoholiker. Nicht einmal einen nackten Hintern. Das penetrante Lächeln nervt selbst viele Kinder: "Beim Polizeispiel gibt es nichts zu lachen!" schrieb einmal ein achtjähriger Junge nach Zirndorf.