Interview mit Roberto Saviano Nichts an diesem Leben ist angenehm

Roberto Saviano spricht während einer Veranstaltung.

(Foto: dpa)

Der Autor Roberto Saviano wird von der Mafia mit dem Tod bedroht. Doch der neue rechtspopulistische Innenminister Italiens will ihm den Polizeischutz nehmen. Warum er Italien dennoch nicht verlassen möchte.

Interview von Alex Rühle

Der italienische Autor und Journalist Roberto Saviano, der sich in seinen Texten mit der organisierten Wirtschaftskriminalität befasst, steht seit 2006 unter Polizeischutz. Damals hatte er das Buch "Gomorrha" veröffentlicht, in dem er die Praktiken des organisierten Verbrechens und dessen enge Verflechtung mit legalen Wirtschaftsstrukturen und der Politik detailliert beschrieb. Saviano steht seither auf der Todesliste der Camorra und erhält regelmäßig Todesdrohungen. Nachdem er in der vergangenen Woche die neue italienische Regierung im Guardian scharf für ihre Flüchtlingspolitik kritisiert hatte, ...