Indigo De Souza:Die Retterin Amerikas

Indigo De Souza: Indigo De Souza beim Roskilde-Festival 2023 in Dänemark.

Indigo De Souza beim Roskilde-Festival 2023 in Dänemark.

(Foto: IMAGO/Kim Matthai Lelan)

Sie lieben Indie? Dann ab zum neuen Album von Indigo De Souza, die Sängerin belebt das Genre gerade neu.

Von Juliane Liebert

Der Indierock ist die Zimtschnecke unter den Pop-Genres. Wie das intensiv gewürzduftende Hefegebäck kommt er nie aus der Mode, ist unglaublich ansprechend und konsensfähig - widerstrebt aber auch schnell, wenn die Qualität keine Exzellenz erreicht. Dann schmeicheln die Mitsingmelodien zu formelhaft, rattern die freundlich angezerrten Gitarren in ihren Achtel-Pattern arg mechanisch, geraten die emotionalen Höhepunkte zur ausgeleierten Konfektionsware. Was sich independent schimpft, wirkt ziemlich dependent. Angepasst eben. Und da hört man doch besser gleich Taylor Swift.

Zur SZ-Startseite
Ren (Sänger): Pressefotos 2023

SZ PlusSänger Ren im Porträt
:Hallo, Hoffnung

Ein Zeckenbiss schickte Sänger Ren auf eine Odyssee aus Fehldiagnosen, falschen Medikamenten und Psychosen. Seine Heilung ist ein Wunder. Sein neues Album erst recht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: