"Im Westen nichts Neues" im Kino und auf Netflix:Die Hölle

Lesezeit: 5 min

"Im Westen nichts Neues" im Kino und auf Netflix: "Für Kaiser, Gott und Vaterland": Felix Kammerer als Soldat Paul in der neuen Version von "Im Westen nichts Neues".

"Für Kaiser, Gott und Vaterland": Felix Kammerer als Soldat Paul in der neuen Version von "Im Westen nichts Neues".

(Foto: Reiner Bajo/dpa)

Eine Netflix-Neuverfilmung von "Im Westen nichts Neues" geht für Deutschland ins Rennen um den Oscar. Eine gute Wahl?

Von David Steinitz

Es ist nun ungefähr ein Vierteljahrhundert her, dass der Deutschlehrer Herr Dr. N. einen mit einem Stephen-King-Buch unter der Schulbank erwischte, obwohl "Im Westen nichts Neues" auf dem Lehrplan stand. Sein Zorn fiel aber eher milde aus, denn alle anderen hatten überhaupt kein Buch unter der Bank, sondern Tamagotchis. Die Elektro-Eier waren auch der Grund, warum Herr Dr. N. diese Schülergeneration (nicht ganz zu Unrecht) letztlich schon aufgegeben hatte. "Lies Erich Maria Remarque", sagte er trotzdem noch seufzend, "du wirst das irgendwann noch brauchen!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Politische Gefangene Maria Kolesnikowa in Belarus
"Dieser ständige Druck wirkt sich auf die Gesundheit aus"
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Zur SZ-Startseite