bedeckt München 32°

Im Kunstmuseum Basel:Punkt, Strich und Kreis

Sophie Taeuber-Arp liebte das Spiel mit Formen. Das Kunstmuseum Basel zeigt Werke der Künstlerin.

3 Bilder

Sophie Taeuber-Arp; Halskette; 1918-1920

Quelle: Aargauer Kunsthaus Aarau

1 / 3

Das Kunstmuseum Basel zeigt die vielseitigen Arbeiten von Sophie Taeuber-Arp: Die große Künstlerin der klassischen Moderne entwarf Halsketten aus Glasperlen, die um 1918 bis 1920 entstanden sind.

-

Quelle: Alex Delfanne/Stiftung Arp e.V., Berlin/Rolandswerth

2 / 3

Tanz, Balance und Abstraktion sind in den Werken von Sophie Taeuber-Arp (1889-1943) bedeutend. Linien, Kreise und abstrakte Formen bilden immer wieder ein "Gleichgewicht" wie dieses "Équilibre" von 1932.

-

Quelle: Martin P. Bühler/Kunstmuseum Basel

3 / 3

Abstürzende Diagonale und farbige Kreise zeigen im "Équilibre" von 1934 einen Zustand in der Schwebe.

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB