bedeckt München 30°

Idil Baydar:"Es geht oft darum, jemanden bloßzustellen"

Idil Baydar, Schauspielerin und Kabarettistin mit ihren klischeehaft angelegten Kunstfiguren, die Berlinerin Gerda Gris

"Man kann alles sagen, aber man muss mit Widerspruch rechnen": Idil Baydar.

(Foto: Mike Wolff/imago images/tagesspiegel)

Idil Baydar, die als Ghettobraut Jilet Ayşe berühmt wurde, spricht über deutsche Witze, den Kampf um Deutungshoheit und warum Humor für sie eine Bewältigungsstrategie ist.

Von Verena Mayer

Die Komikerin Idil Baydar sitzt an einem der letzten warmen Tage im Straßencafé in der Nähe des Brandenburger Tors und hat in dezenter Bluse und Leinenhose nicht viel gemeinsam mit ihrer prolligen Kunstfigur Jilet Ayşe, mit der sie deutschlandweit bekannt wurde. Dennoch bleiben immer wieder Menschen am Tisch stehen und wollen ein Selfie mit ihr machen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Father and daughter taking a nap cuddling with teddy bear model released Symbolfoto property releas
Familientrio
Mama, darf ich bei dir schlafen?
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Group of Happy friends having breakfast in the restaurant; freunde kennenlernen
SZ-Magazin
»Jeder fürchtet sich vor einem negativen Urteil der Freunde«
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB