Staatstheater Stuttgart:Swingen vor dem nächsten Krieg

Lesezeit: 4 min

Gestrandete Existenzen im Operettenmodus: "Hotel Savoy oder Ich hol' dir vom Himmel das Blau" in der Regie von Corinna von Rad. (Foto: Toni Suter)

Das Staatstheater Stuttgart zeigt Joseph Roths Roman „Hotel Savoy“ als „Hybridoperette“ – musikalisch hervorragend aufbereitet von der Tiroler Band Franui.

Von Egbert Tholl

„Zum ersten Mal nach fünf Jahren stehe ich wieder an den Toren Europas. Ich kehre aus dreijähriger Kriegsgefangenschaft zurück, habe in einem sibirischen Lager gelebt und bin durch russische Dörfer und Städte gewandert, als Arbeiter, Tagelöhner, Nachtwächter, Kofferträger und Bäckergehilfe.“ Den ersten Satz gibt es nur in der Spielfassung dieses Abends am Staatstheater Stuttgart, der zweite steht ziemlich am Anfang von Joseph Roths Roman. Die Aufführung und der Roman heißen „Hotel Savoy“, die eine ist eine „Hybridoperette“ mit dem Untertitel „oder Ich hol’ dir vom Himmel das Blau“, der andere erschien 1924 innerhalb von fünf Wochen in der Frankfurter Zeitung.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSarah Lucas in der Kunsthalle Mannheim
:In der Pose größter Gewöhnlichkeit

Was der Spaß am Ordinären über den Menschen erzählt: Die Mannheimer Kunsthalle widmet der britischen Künstlerin Sarah Lucas eine Retrospektive.

Von Till Briegleb

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: