bedeckt München
vgwortpixel

Hongkong:Die Reise beginnt erst

Proteste in Hongkong

Ein Demonstrant in Guy-Fawkes-Maske blickt über die Victoria Bay auf die Hochhäuser von Hongkong.

(Foto: dpa)

Die jüngsten Bezirkswahlen haben Hongkong eine Atempause gegeben, aber auch nicht mehr. Die Hoffnung kann jeden Moment wieder verglimmen.

Es war der letzte Sonntag im November. Seit den frühen Morgenstunden erstreckten sich die Schlangen vor den Wahllokalen. Nach Wochen der Gewalt hatte sich eine angespannte Ruhe über die Stadt gelegt, Wut und Hass waren für einen Moment verflogen. Eine erschöpfte, geprügelte, lädierte Gemeinschaft war zu Rekordzahlen erschienen, um den aufziehenden Gewitterwolken zu trotzen, mit der leisen Hoffnung, dass diese Bezirkswahlen tatsächlich etwas ändern könnten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld mit Andrea Henkel
"Geld kann auch nicht der Ansporn sein"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
SZ-Magazin
Für immer gelb